Genesispartikel effektiv farmen: 800 bis 1000 Stück pro Stunde

Genesispartikel schnell und effizient farmen

Genesispartikel sind eine neue Reagenz, die mit Patch 9.2 von World of Warcraft: Shadowlands ins Spiel implementiert wurden. Überlebenswichtig sind sie zwar nicht – je nachdem, worauf ihr innerhalb von WoW euren Fokus legt – aber sie geben euch Zugang zu vielen Mounts und Pets. Das Stichwort lautet hier: Protoformsynthese. Über das Chiffren der Ersten-System schaltet ihr die Synthese nach und nach frei. Erst könnt ihr nur Pets craften, mit Verständnis des Dacaparischen. Skillt ihr Verständnis des Sopranesischen, stehen euch auch Mounts zum Erstellen zur Verfügung. Für alle Mounts und Pets braucht ihr noch zusätzliche Reagenzien wie Gitter und Drops von Raremobs. Am meisten benötigt ihr jedoch von den Genesispartikel. Wer alle verfügbaren Items craften will, benötigt 18.400 davon.

Das sind eine Menge Genesispartikel. Einen Teil davon bekommt ihr über den Raid, Raremobs oder Truhen. “Unendlichen” Zufluss an den Partikeln habt ihr aber nur, wenn ihr dafür grindet. Sprich: Ihr müsst jede Menge Mobs legen. Wie ihr das am effizientesten macht, erfahrt ihr in diesem Guide.

Genesispartikel: Welche Mobs droppen sie?

Grundsätzlich beziehungsweise vereinfacht lässt sich sagen: Alle Tiere oder tierähnlichen Wesen in Zereth Mortis geben euch Genesispartikel. Sprich Vespiden, Vombata und was sich sonst noch so alles in der Wildnis des 9.2-Gebiets tummelt. Genesispartikel droppen nicht bei Automa oder Schlundgebundenen, also farmt gar nicht erst im Sande-Elitegebiet. So gesehen könnt ihr also an zahlreichen Spots farmen. Die – meiner Meinung nach – effizientesten habe ich euch auf der Karte unten markiert.

Zereth Mortis: Genesispartikel farmen
An diesen Spots in Zereth Mortis lassen sich am einfachsten Genesispartikel farmen.

Im östlichen Teil der Map sind jede Menge Vespiden unterwegs, die ihr euch gleichmäßig vornehmen könnt. Der Vorteil im Süden liegt meiner Meinung nach an zwei Faktoren: Dort kämpfen Automa gegen Fresser und weitere Mobs. Seid ihr in der Nähe, helfen euch diese beim Töten der Mobs. Und: Über die dort befindlichen Portale kommt regelmäßig Nachschub an Mobs nach.

Genesispartikel schnell farmen: Tipps und Tricks

Was ihr jetzt tun wollt, ist relativ simpel: So viele Mobs pullen, wie ihr vertragen könnt, diese umklatschen, Genesispartikel looten – repeat. Macht dies, solange ihr Zeit und Lust habt. Ich habe in zehn Minuten rund 150 Partikel farmen können – solo. Das entspricht knapp 900 Partikeln pro Stunde. Ein ordentlicher Wert, den ihr allerdings noch in die Höhe treiben könnt.

  • Sucht im Gruppenfinder-Tool unter “Benutzerdefiniert” nach Gruppen für “Genesis Note farm”. In einer Fünfergruppe prügelt ihr wesentlich mehr Mobs pro Stunde um, sprich es gibt mehr Genesispartikel für euch.
  • Holt euren Pocopoc raus und nutzt – sofern geskillt – seine DD- oder Heilfähigkeit. Das kann euch enorm helfen.
  • Benutzt die Verstärkungskonsolen in Zereth Mortis und holt euch bis zu fünf Buffs ab. Diese verstärken eure Überlebensfähigkeit, euren Schaden und mehr.
  • Stellt am besten den Kriegsmodus aus – solltet ihr beim Farmen von der gegnerischen Fraktion getötet werden, wäre das nervig. Und es kostet Zeit.
  • Logisch: Je besser euer Gear, desto mehr Mobs könnt ihr pullen. Nutzt also idealerweise euren Char mit dem besten Gear.

Für mehr Tipps und Tricks: Schaut gerne auf meinem YouTube-Kanal vorbei.

Beitrag kommentieren

YouTube

Geezax

Twitch

geezaxgaming

Instagram

geezaxgaming

Twitter

@GeezaxGaming

Facebook

Geezax

Patreon

geezaxgaming