PvP in Dragonflight: Massive Änderungen am System und Gear

PvP wird in Dragonflight ziemlich umgekrempelt

Was ist die Zukunft des PvP in Dragonflight? Streamer und PvP-Spieler Bajheera hatte nach der Ankündigung zu World of Warcraft: Dragonflight die Möglichkeit, ein interessantes Interview mit Brian Holinka zu führen. Dieser ist Lead Combat Designer im World of Warcraft-Team und werkelt fleißig am neuen PvP-System für Dragonflight mit. Im Interview verriet Holinka, dass Blizzard einige Änderungen für das PvP in Dragonflight geplant hat – auch in Sachen Gear. Dabei orientiert man sich am Community-Feedback und holt besonders beliebte Features aus Warlords of Draenor zurück.

Was das bedeutet, erfahrt ihr im folgenden Text.

Holinka und Bajheera: Ausführliches Interview zum PvP

Die Originalversion des Interview könnt ihr euch bei Interesse auf Twitch ansehen. Die entsprechende Aufnahme geht über zwei Stunden und bietet jede Menge interessante Insights rund um die Zukunft des PvP. Alternativ gibt es hier noch einen Zusammenschnitt auf YouTube:

Die wichtigste Aussage von Holinka habe ich hier für euch rausgeschrieben:

We’ve also been taking a close look at how PvP gearing in general works. I think there’s things that we’re happy about the way that Conquest has played out and the return of PvP vendors there, complimented by the Vault. But we’ve also heard a lot of feedback about how gearing and item level tiers play out later in a season, especially while upgrading your gear with Conquest. That feels like a good fit for taking that gear into raids and dungeons and kinda suits the PvE side of the game, but that much granularity actually can feel counterproductive in PvP.

We’re thinking of getting back to a system where all Conquest gear just scales up to that PvP item level ceiling regardless of your rating. Once its Conquest gear that’s the best stuff for PvP period and then upgrading it and progressing through the ranks from Duelist, Gladiator, and so forth is raising the PvE item level to let you bring it into other high-end content if that’s what you want to do. We think that it’ll make for a better, more skill-oriented competitive experience on the PvP side.

PvP-Gearing orientiert sich an Warlords of Draenor

Was das fürs PvP und das Gearing bedeutet:

  • Blizzard ist happy damit, wie die Eroberungspunkte und die Händler funktionieren – inklusive der Schatzkammer als zusätzliche Lootquelle.
  • Spieler teilten Blizzard mit, dass das Gearen im späteren Verlauf eines Patches mühsam ist – und das Upgraden mit Eroberungspunkten nicht immer ideal ist.
  • Um dieses Gear dann mit ins PvE zu nehmen, wäre das System nicht schlecht, sei aber kontraproduktiv fürs PvP.
  • Daher plant Blizzard Änderungen: Geplant ist, dass PvP-Gear für Eroberungspunkte zukünftig sofort auf das maximale PvP-Itemlevel skaliert, egal, wie hoch eure Wertung ist.
  • Der Grund: Sobald ein Gearstück für Eroberungspunkte gekauft wurde, sollte es das bestverfügbare im PvP sein – fertig.
  • Upgrades werden wohl nur noch verfügbar sein, um das Itemlevel im PvE zu erhöhen. Im PvP sind diese Upgrades nicht mehr nötig.
  • Der Setbonus von PvP-Trinkets wird erhalten bleiben.
  • Cross-Faction-Gameplay wird in gewerteten Arenen etc. verfügbar sein, nicht in normalen Schlachtfeldern.
  • Ehre-Talente bleiben erhalten.

Beitrag kommentieren

YouTube

Geezax

Twitch

geezaxgaming

Instagram

geezaxgaming

Twitter

@GeezaxGaming

Facebook

Geezax

Patreon

geezaxgaming