Leveln in Dragonflight: Chromie-Zeitlinie wird geändert

Leveln mit Chromie erfährt Änderungen in Dragonflight

In einem Interview nach der Ankündigung von Dragonflight hat sie Blizzard zum Leveln geäußert. Genauer gesagt: Zur Chromie-Zeitlinie. Dieses Feature wurde mit dem Level-Squish von Shadowlands implementiert und macht es euch möglich, eure favorisierte Erweiterung fürs Leveln von Stufe zehn bis 50 auszuwählen. Mit Dragonflight wird dieses System ausgeweitet. Werfen wir also einen Blick auf die Aussagen von Blizzard zur Levelphase von Dragonflight!

Leveln von 10 bis 60 per Chromie-Zeit

Zukünftig wird der Levelprozess von Level zehn bis 60 über die Chromie-Zeitlinie stattfinden. Neu dabei ist, dass ihr zukünftig auch die Shadowlands-Gebiete dafür auswählen könnt. Das bedeutet: Von Stufe zehn bis 60 levelt ihr im Addon eurer Wahl. Cataclysm, Mists of Pandaria oder doch lieber Shadowlands? Ihr entscheidet komplett frei, welche Geschichte ihr erleben möchtet.

Das bedeutet gleichzeitig, dass die benötigte Erfahrung für den Weg bis Level 60 angepasst wird. Dazu gibt es aber noch keine genaueren Details von Blizzard.

Chromie-Zeit auch für neue Spieler?

Doch wie sieht das Leveln für Neulinge in World of Warcraft aus? Wir erinnern uns: Neulinge von Shadowlands mussten Level 50 mit Battle for Azeroth erreichen. Erst, wenn das maximale Level erreicht wurde, stand für Twinks die Chromie-Zeit zur Verfügung. Und wie es aussieht, wird sich daran nichts ändern, wie Jackie Wiley von Blizzard im Interview verrät:

Oh, so we’re keeping it. For the new player experience, new players specifically will be sent from Exile’s Reach to BFA, then onto Dragon Isles. More veteran players, people who have already leveled a character to max can choose like Chromie Time to go level in Draenor or Pandaria or Shadowlands. But for new players, it’s going to go: Exile’s Reach, BFA, Dragon Isles.

Heißt: Neue Spieler leveln bis Stufe 60 mit Battle for Azeroth, nachdem sie auf der Insel des Verbannten Stufe zehn erreicht haben. Danach geht’s dann auf die Dracheninseln – inklusive der Dracthyr.

Alle Aussagen des Interview könnt ihr euch auch nochmal im nachfolgenden Zitat durchlesen:

It’s something we’re discussing, we know that in the year 2030 or something we’ll be back to be well into three digits and what does that means and how do we avoid having the same problems. I don’t think 70 is too big a number and I think the changes that we’re making to Chromie Time in Dragonflight to make sure that at the end of the day, you can pick up a character, you could be a brand new character to World of Warcraft and play through a single expansion, get caught up to speed and jump into the new thing. That’s already a vast improvements over the disjointed world that we lived in in the past, where the increasing level cap meant you were just jumping between more and more disperate settings in the roughly the same amount of time.

I think eventually, I’d love to find the perfect solution there. We’ve definitely tossed around the idea of what would it look like if we stopped adding levels or if we did level-less expansions but levels do a lot for us and for every RPG, there’s a reason that they’re a tried and true method and it’s a straightforward increase in power, new stuff to look forward to, now new talent points and so saying we’re just going to stop doing that would raise a lot of questions that we would need to find satisfying answers to but we keep talking about it. In the meantime, we also want to focus on making sure that the experience you get tomorrow is as good as it can be, and not necessarily hamstring that for the sake of solving the 6 years from now problem. 6 years from now doesn’t matter if this year isn’t fun.

Hier sagt Ion Hazzikostas, dass man irgendwann wieder an den Punkt kommen wird, wo es “zu viele” Level gibt. Sprich, Spieler knacken wieder die 100er-Marke. Bis dahin habe aber man aber noch genug Zeit, um sich Gedanken zu machen, wie man das am besten angeht.

Apropos Insel des Verbannten: Hier könnt ihr euch das Gameplay auf der Insel genauer ansehen.

Beitrag kommentieren

YouTube

Geezax

Twitch

geezaxgaming

Instagram

geezaxgaming

Twitter

@GeezaxGaming

Facebook

Geezax

Patreon

geezaxgaming