Nach Verhaltenskodex: Blizzard bestraft Fehlverhalten in Patch 9.2.5 härter

Fehlverhalten in Patch 9.2.5 kann euch teuer zu stehen kommen

Mit Patch 9.2.5 hält ein Verhaltenskodex Einzug in World of Warcraft: Shadowlands. Diesem müsst ihr zustimmen – andernfalls könnt ihr das MMO nicht spielen. Letzten Endes verpflichtet euch der Verhaltenskodex dazu, nett zu anderen Spielern zu sein – und zu einem positiven Spielerlebnis für alle beizutragen.

Eigentlich keine schlechte Sache. Freundlich sein tut schließlich nicht weh. Jetzt geht Blizzard einen Schritt weiter und kündigt an: Mit Patch 9.2.5 werdet ihr mehr Möglichkeiten haben, Spieler bei Fehlverhalten zu melden. Werden diese bestraft, erhaltet ihr ebenfalls Rückmeldung dazu. Heißt: Blizzard will härter durchgreifen. Warum das in einem Chaos enden könnte, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Blizzards Bluepost: Fehlverhalten von Spielern überwachen

As a part of our ongoing efforts to foster a fun, fair, and safe game environment for our community, we’re implementing some improvements to the system with the 9.2.5 update. We know how important it is for our players to be a part of a safe and supportive community, and we want to help foster that by providing you with tools and information you can use to help promote and create it alongside us.

Just the Start

Creating a positive experience in World of Warcraft is important to the entire team. As a part of helping drive that focus, we’ve pulled together a multi-disciplinary team to look at varying aspects of what we can do to help make things better. The 9.1.5 content update allowed us to provide additional updates to our reporting system that enable more visibility to player reporting by sending thank you messages to players who reported others for violating our code of conduct. Additionally, most players who are close to being actioned within the game are now receiving a warning message. This is only the start of what we have in store, and the 9.2.5 content update provides some further improvements to the system.

New Social Contract

When players first log in to World of Warcraft after the 9.2.5 content update goes live, they will be greeted by the new Social Contract. This contract will need to be read and accepted before a player can continue into the world of Azeroth. The contract outlines behavior that will help make your experiences more positive and provides an outline of behaviors that are not acceptable within the game. While you should only need to accept it once, there may be a future point where you’ll need to reaccept the contract to continue playing.

Reporting Player Behavior

We’ve modernized how reporting works in-game, making it even easier to report disruptive or poor player behavior.
  1. Right-click the player’s name in chat or other applicable area.
  2. Click ‘Report Player’.
  3. This will open a popup allowing you to select the appropriate reason for the report as well as allow you to add additional details.
  4. Click ‘report’.
You’ll receive a notice acknowledging your report and thanking you for your help in making Azeroth a better place to be. Should action be taken against the reported player, you’ll receive an additional thank you message in the weeks following your original report.

Streamlining the System

We’ve also taken some time to further streamline our system and penalties, allowing us to act more quickly, accurately, and (if necessary) more severely depending on the in-game violation.

Looking Forward

These updates are merely the beginning of our efforts to provide a better place to spend your time. We know that Azeroth is special to many of you, and we want to make sure it continues to be a place you want to call home.

Spieler melden und mehr

Die wichtigsten Punkte dieser Ankündigung fasse ich euch hier zusammen. Diese gelten mit dem Erscheinen von Patch 9.2.5 am 1. Juni:

  • Die Entwickler wollen vermehrt ein positiveres Nutzererlebnis in WoW bieten, dazu wurden bereits mit Patch 9.1.5 Änderungen am Report-System vorgenommen.
  • Der Verhaltenskodex ist der Startschuss in eine neue Ära.
  • Dank einem neuen “Interface” könnt ihr Spieler, die sich daneben benommen haben, noch einfacher und detaillierter melden. Sollte Blizzard nach eurem Report Sanktionen gegen den Spieler verhängen, werdet ihr benachrichtigt.
  • Blizzard hat Verbesserungen an internen Abläufen vorgenommen, um schneller eingreifen zu können.
  • Diese Updates sollen erst der Anfang in den Bestrebungen darstellen, Azeroth zu einem besseren Platz zu machen.

Die möglichen Probleme des neuen Report-Systems

Das Problem an dieser Geschichte: Grundsätzlich ist es löblich, dass Blizzard für eine nettere Atmosphäre in World of Warcraft sorgen möchte. Wer wird schon gern beleidigt? Ein Problem besteht aber bei der Kontrolle seitens Blizzards. In der Vergangenheit (und wohl auch in Zukunft) wurden Reports nicht von “Menschen”, sprich Mitarbeitern, überprüft. Das führte dazu, dass manche Spieler nach Lust und Laune Spieler reporteten – und Blizzards System dann reihenweise falsche Banns verhängte. Beweise gefällig?

Sucht man im Netz nach “World of Warcraft False Bans” findet man reihenweise dieser Geschichten, in denen Blizzards System nicht einwandfrei funktionierte. Sicher, es wurden viele Spieler rechtmäßig gebannt. Ohne händische Kontrolle wurden aber leider auch viele Nutzer gebannt, die sich nichts zu Schulden kommen ließen. Hoffen wir, dass sich diese Vorfälle künftig nicht häufen.

Mehr zum Thema falsche Bans gibt es hier:

4 Comments

  • Trackback: Immer mehr Banns gehen raus: Vorsicht vor "Chat"-Addons
  • Ich habe neulich 2-3 Rare Dinos in Pandaria erledigt, zusammen mit meinem Mann, weil uns beiden die Mounts noch fehlen. Ein anderer Spieler schrieb mich an, mit dem Hinweis er habe mich gemeldet. Da fragt man sich doch ernsthaft warum. Weil ich als LVL 60 einen Pandaria Rare umlege, den er haben wollte? Wirklich schräg.

    Nadine
    Posted 9. Juni 2022
  • Ist zwar schade das diese System aus genutzt wird aber man kann da auch jetzt mal was prosietiv daran gehen, die Gilden können wieder mehr aktiver werden weil Random braucht man aktuell gar nicht mehr gehen, außer man deaktiviert so gesehen alle Addons dann ja und da beißt sich auch wieder der Hund in den Schwanz. Alle benutzen Addons allen ist es klar das gewisse addon´s infos in den chat schreiben können, die frage ist es auf eigene schat oder sehen es alle und kann man das entsprechend auch so einstellen! ich weiß das es gaum diese möglichkeiten gibt kann aber auch veraltetes wissen von mir sein.

    Mortis277
    Posted 10. Juni 2022

Beitrag kommentieren

YouTube

Geezax

Twitch

geezaxgaming

Instagram

geezaxgaming

Twitter

@GeezaxGaming

Facebook

Geezax

Patreon

geezaxgaming